Erfolg für die DKMS

In Deutschland erkranken Jahr für Jahr ca. 11.000 Menschen an Leukämie und oft ist es nur noch eine Knochemarkspende, die Ihnen das Leben retten kann. Um diesen Menschen zu helfen, wurde 1991 die  DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, durch den Aufbau einer Spenderdatei möglichst vielen Menschen das Leben  zu retten. Derzeit umfasst die Datei ca. 5 Millionen registrierte potentielle Spender und ständig werden weiter Spender sucht.

DKMS - Spender an der AFBB Berlin

So auch am 16. und 17. März an der Berliner Niederlassung der AFBB (Akademie für berufliche Bildung) in der Bornitzstraße 73/75. An die 300 angehende Kaufleute, Erzieher und Sozialassistenten lauschten in mehreren Runden den Vorträgen von Frau Kathrin Grothe, die selber schon Spenderin war und den interessierten Schüler die Abläufe erklären und Ängste nehmen konnte. Ungefähr die Hälfte von Ihnen ließ sich dann als Spender registrieren. „Das hätte ich mir viel schlimmer vorgestellt“, meinte ein junger Mann noch „aber so wie es erklärt wurde, mache ich es gern.“

DKMS - Spender an der AFBB Berlin

Additional information