Workshop mit unseren Abiturienten: „Geschichte einmal anders!"

CAMPUS Dresden | Blochmannstraße

Am Mittwoch, den 15.03.2017 fand in den Räume der AFBB der Workshop „Geschichte einmal anders: Soziale Kontexte internationaler Familiengeschichten“ statt. Anhand der eigenen Familiengeschichte zeigt u.a. Dr. Michael Luick-Thrams vom Verein Spuren e.V. die Chancen auf, wie man die Geschichte von unterschiedlichen Menschen und Kulturen neu wahrnehmen und interpretieren kann. Zusammen mit seinen Partnern Kevin Manygoats (er wuchs in einem amerikanischen Indianerreservat auf), Sagy Cohen aus Israel und Suhaib Khalaf aus Jordanien wurde über Integration und kulturellem Austausch gesprochen.

Workshop mit unseren Abiturienten zum Thema Geschichte mal anders

Es ist eigentlich zu jeder Zeit wichtig, dass wir uns als Gesellschaft unserer eigenen Herkunft als auch anderen Kulturen vergewissern. Angesichts der deutschen Geschichte, die uns alle geprägt hat, scheint dieses Thema umso wichtiger zu sein. Der Workshop bot dabei Impulse, wie wir interkulturelle Einflüsse nutzen und damit für spätere Generationen aufbewahren können. Dr. Michael Luick-Thrams arbeitet unter anderem als konkretes Beispiel mit seinem (E-)Buch „Roots of Darkness: One Family’s Dreams and Nightmares in America“.

Workshop mit unseren Abiturienten zum Thema Geschichte mal anders

Workshop mit unseren Abiturienten zum Thema Geschichte mal anders

Additional information