„Solaris Plus“ geht in das zweite Projektjahr

Das Projekt „Solaris Plus“ beschäftigt sich mit dem Transfer und der Anpassung von Qualifikationsbausteinen im Bereich der erneuerbaren Energien. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Projektjahres, trafen sich die Partner in Timisoara (Rumänien: 350.000 Einwohner), um die Ziele und Maßnahmen für das zweite Projektjahr abzustimmen. Die Inhalte des Meetings bezogen sich u. a. auf die Durchführung und Evaluation von Trainings in den beteiligten Ländern: Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Deutschland, die Einführung gemeinsames Prüfungsstandards, die Vorbereitung des Trainer-Lehrgangs Anfang Dezember in Chemnitz, die Erstellung eines Experimentierkoffers für die berufliche Bildung, die Unterzeichnung einer Partnerschaftsvereinbarung, die Etablierung eines Europäischen Netzwerkes sowie Maßnahmen zur Verbreitung der Projektergebnisse.

Die Agenda bot unter anderem eine Führung durch das Forschungszentrum für Elektrochemie und ein Treffen mit dem Bürgermeister von Timisoara. Aufgabe der AFBB ist die Koordination des Projektes, die Etablierung des Netzwerkes sowie die Anwendung von ECVET-Prinzipien und Instrumenten (Europäisches Leistungspunktesystem). Die AFBB wird ebenfalls Veranstalter der internationalen Abschlusskonferenz des Projektes am 28. August 2013.

Projektgruppe Solaris-Plus

Additional information