Ziel 3

Logo Projekt Ziel3

Mehr Informationen unter:
www.ziel3-ecvet.eu

tschechisch




Überblick

Über das Ziel 3 "Europäische territoriale Zusammenarbeit" soll die grenzübergreifende, transnationale und interregionale Zusammenarbeit von Regionen in der Europäischen Union unterstützt werden. Der Freistaat Sachsen ist im Rahmen von Ziel 3 in zwei grenzübergreifende Programme eingebunden, da er zwei Grenzen zu europäischen Partnern besitzt.
Das von der AFBB gGmbH initierte Projekt "Implementierung von ECVET im deutsch-tschechischen Grenzraum" beschäftigte sich mit der Vorbereitung eines Schüleraustausches zwischen der Berufsschule der AFBB gGmbH und der Berufsschule eines tschechischen privaten Bildungsträgers SPSOS in Roudnice nad Labem. Es wurden Rahmenbedingungen geschaffen um eine Anrechnung der im Ausland erbrachten Lernergebnisse auf das Schulsystem im eigenen Land zu ermöglichen.

ECVET ist das Akronym für das Europäische Leistungspunktesystem in der beruflichen Bildung.


Aktivitäten

Das Projekt hatte eine Laufzeit von einem Jahr und lief vom 01.08.2013 bis 30.06.2014.

Zu Beginn des Projektes lag der Fokus auf der Abstimmung und der Konzeptentwickung zur Schulung von Lehrkräften bzgl. der Implementierung von ECVET. Dazu dienten die gegenseitigen Gesprächsbesuche der jeweiligen Beteiligten am Projektmanagement. Ab Dezember schloss sich eine Erprobungsphase mit vier grenzüberschreitenden Workshops an. Lehrer beider Partnereirichtungen wurden hierbei gemeinsam bezgl. der Anwendung von ECVET Instrumenten geschult und die Anforderungen, aber auch Herausforderugen, die ein zukünftiger Schüleraustausch zwischen den Berufsschulen mit sich bringt gemeinsam diskutiert. Die Ergebisse der Workshops wurden anschliessend ausgewertet und das Schulungskonzept entsprechend den in den Workshops gesammelten Erfahrungen angepasst.

Das Projekt endete mit der Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse und einem grenzübergreifenden Abschlussmeeting.


Ziel/ Ergebnisse

Ziel dieses Projektes war es, das Potential der Grenznähe für Schüler der Berufsschulen in Deutschland und Tschechien stärker nutzbar zu machen. Dies erfolgte anhand der Vorbereitung von Schüleraustauschen mit Fokus auf die Einführung von einheitlichen ECVET Instrumenten. So können Lernleistungen, die im Ausland erbracht wurden, transparenter dokumentiert und ermöglichen somit die Anrechnung im jeweiligen Heimatschulsystem.

Ergebnisse:
    • Schulungskonzept zur Implementierung von ECVET im Rahmen von Schüleraustauschen
    • Memorandum of Understanding zur Förderung der Zusammenarbeit der
       beteiligten Institutionen bei der Durchführung von Schüleraustauschen (Mobilitäten)
    • 4 deutsch-tschechische Workshops zur Implementierung von ECVET in Schüleraustauschen
       zwischen Dresden und Roudnice


Innovationen des Projektes:
    • Erfahrungstransfer in der Anwendung von ECVET zur Förderung von Schüleraustauschen
       und der gegenseitigen Anerkennung von Lernergebnissen
    • Definition gemeinsamer Verfahren für die Inhalte von Schüleraustauschen
       und Dokumentation in einer Kooperationsvereinbarung
    • Schulungskonzept für die Umsetzung von ECVET, transferierbar auf andere
       berufsbildende Schulen
    • Sensibilisierung der Projektteilnehmer für die Nachbarregion



Partner



Soukromá podřipská SOŠ a SOU o.p.s.
náměstí Jana z Dražic 169, 413 01 Roudnice nad Labem
Logo Partner Soukromá podřipská

Meetings

Termine:

1. Workshop (Dresden)
06.12.2013 (9:00 16:00 Uhr)

Thema: Einführung in ECVET-Prinzipien und damit verbundene Projektziele und angestrebte Ergebnisse

Gruppenfoto Kickoff-meeting Ziel3

2. Workshop (Roudnice)
10.01.2014 (9:00 16:00 Uhr)

Thema: Lernergebnisbeschreibung und -vergleich der Berufsausbildungen „Industriekaufmann/-frau“ (DE) und „Betriebsmanagement“ (CZ)

3. Workshop (Dresden)
07.03.2014 (9:00 16:00 Uhr)

Thema: Validierung und Anerkennung von Lernergebnissen

Projektbesprechung

Projektbesprechung

4. Workshop (Roudnice)
04.04.2014 (9:00 16:00 Uhr)

Thema: Kooperationsvereinbarung über den Austausch von Schülern (Memorandum of Understanding, MoU)


1. Vorbereitender Besuch (Dresden): 22.08.2013, 10:00 Uhr
2. Vorbereitender Besuch (Dresden): 16.10.2013, 11:00 Uhr
3. Vorbereitender Besuch (Dresden): 18.12.2013, 11:00 Uhr
4. Vorbereitender Besuch (Roudnice): 07.02.2014
5. Nachbereitender Besuch (Roudnice): 16.05.2014
6. Abschlussmeeting (Skype): 25.06.2014

 



Kontakt

Akademie für berufliche Bildung gGmbH
Blochmannstraße 2
01069 Dresden
GERMANY

Constanze Medack
Tel.: 0351 2585689-461
Fax:  0351 2585689-418
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Anrede:
Name:
Vorname:
PLZ:
Ort:
Straße:
Telefon:
E-Mail:
Projekt:
Mitteilung:
Bitte alle Felder ausfüllen.
Wie haben Sie von uns erfahren?
Code eingeben:




Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Europäische Union haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Logo Europaeische Union

Additional information